1990: Der wiedervereinte Weltmeister

[ivcs]
Type: article
[/ivcs]

Vor acht Jahren erst – und passend zum Höhepunkt von Italo Disco – hatte der Gastgeber das Turnier gewonnen. Nun war es das Jahr eins nach 1989. Ein gutes Omen für das deutsche Team? Oder sollte es wieder ein südamerikanisches machen? In der Nachbetrachtung bemerkenswert: Italien hatte sich bei der Vergabe mit 11:5 Stimmen gegen die Sowjetunion durchgesetzt. Und so ging es nun halt auf den Turnierweg von Mailand nach Rom.

Neulinge und Ausrutscher in der Vorrunde

Die Vereinigten Arabischen Emirate, Irland und Costa Rica waren erstmals dabei, aber auch Exoten wie die USA und Südkorea. Und Costa Rica und Irland kamen tatsächlich eine Runde weiter, erstere immerhin anstelle von Schottland oder Schweden und letztere punkt- und torgleich mit den Niederlanden im Windschatten von England. Argentinien schaffte es nach einem 0:1 gegen Kamerun und einem 1:1 gegen Rumänien nur hauchdünn in die Finalrunde.

Vom Achtel- ins Viertelfinale

Italien schlug Uruguay, Irland im Elfmeterschießen Rumänien, Jugoslawien die Spanier. Bei den Höllen-Paarungen Argentinien gegen Brasilien und Deutschland gegen die Niederlande setzten sich die jeweils ersteren knapp durch. England schlug Belgien, und auch die Tschechoslowakei sowie Kamerun kamen eine Runde weiter. Und das Aussieben ging weiter, im Viertelfinale setzten sich aber alle Favoriten durch. Es blieben zwei Knüller im Halbfinale.

Sechzehn Jahre später

Im Elfmeterschießen schlug Argentinien Italien und war einmal mehr die bessere Turniermannschaft der beiden. Dann: Lineker und Gascoigne gegen Ilgner, Matthäus, Klinsmann und Völler unter Beckenbauer. Thon trifft, Waddle verschoss. Wie das erste Halbfinale 4:3! Deutschland im Finale gegen Maradona! Hierbei schoss Andy Brehme recht spät einen Elfmeter rein und das reichte dann. Deutschland war mit einer zeitgemäßen Variante der Herangehensweise von 1974 wieder ganz oben. Italien wurde daheim schließlich noch Dritter. Aber viel wichtiger: Der Kaiser war gekrönt und die Super-Stimmung für die Neunziger quasi vorprogrammiert. Und „Auge“ (Augenthaler) verschwand zwar bald, aber die meisten anderen Spieler, selbst „Icke“ (Häßler), blieben dem Land noch lange in diversen Funktionen erhalten.