Fußball WM 2014: Deutschland triumphiert – Brasilien weint

Die FIFA Fußballweltmeisterschaft vom 12. Juni bis 13. Juli 2014 in Brasilien wird vor allem dadurch in Erinnerung bleiben, dass mit Deutschland zum ersten Mal eine europäische Mannschaft in Südamerika den Titel holte und natürlich durch die historische 1:7 Niederlage des Gastgebers gegen den späteren Weltmeister.

Die Vorrunde

Die Gruppe D mit Italien, England, Costa Rica und Uruquay brachte ein sensationelles Endergebnis, denn der vierfache Weltmeister Italien und auch England mussten frühzeitig die Heimreise antreten. Costa Rica gewann die Gruppe überraschend vor Uruquay.

Auch Titelverteidiger Spanien in der Gruppe B musste frühzeitig die Koffer packen, nachdem die Mannschaft gleich im ersten Spiel von den Niederländern spektakulär mit 1:5 bezwungen wurde. Auch für die zum erweiterten Favoritenkreis zählenden Portugiesen war die WM früher als erwartet zu Ende.

Das Achtelfinale

Knappe Ergebnisse, Verlängerungen und Entscheidungen im Elfmeterschießen prägten die Runde der letzten 16. Deutschland benötigte genau so eine Verlängerung gegen Außenseiter Algerien, wie Argentinien gegen die Schweiz und Belgien gegen die USA. Brasilien gewann erst im Elfmeterschießen gegen Chile, genau so wie Costa Rica gegen Griechenland. In der regulären Spielzeit schafften nur Frankreich gegen Nigeria, Niederlande gegen Mexiko und Kolumbien gegen Uruquay den Sprung ins Viertelfinale.

Das Viertelfinale

Ein frühes Kopfballtor von Hummels reicht der deutschen Nationalmannschaft, um mit einem 1:0 Siege gegen Frankreich das Halbfinale zu erreichen. Brasilien konnte sich gegen Kolumbien ebenso durchsetzen wie Argentinien gegen Belgien und die Niederlande gegen die Überraschungsmannschaft aus Costa Rica.

Das Halbfinale

Schon nach elf Minuten brachte Thomas Müller die deutsche Mannschaft in Führung gegen Brasilien. Dann folgten zwischen der 23. und 29. Minute vier weitere Treffer. Ein Debakel für die Gastgeber! Am Ende stand 7:1 für die Elf von Jogi Löw.

Das zweite Halbfinale entschieden die Argentinier gegen die Niederländer im Elfmeterschießen für sich.

Das Finale

Die lange relativ ausgeglichene Partie zwischen Deutschland und Argentinien wurde in der Verlängerung durch ein Tor von Mario Götze zum 1:0 entschieden.